Himmelfahrtsausflug 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 09:53 Uhr

 

CVJM im Moor

Zum traditionellen Himmelfahrtsauflug der CVJM Lockhausen und Schötmar/Werl-Aspe trafen sich 55 Mitglieder und Freunde des CVJM

schon morgens um 8.30 Uhr am Bahnhof in Schötmar. Viele Stammgäste aus dem CVJM und früherer Ausflüge,

es waren alle Altersklassen vom Kleinkind bis zum gesetzen Alter vertreten, machten sich in Fahrgemeinschaften auf den Weg zur Kirche in Warmsen.

Nach dem Gottesdienst gab es einen Stehkaffee, bevor es wenige Kilometer weiter nach Diepenau zum „Tor zum Moor“ ging.

Bei Sonnenschein startete die Feldbahn vom Informationszentrum zu einem zweistündigen Ausflug ins Uchter Moor. Die „Torffrau“, die die Feldbahn begleitete,

gab an drei Zwischenhalten Informationen zum Torfabbau und zur Pflanzen- und Tierwelt im Moor.

Im Jahr 2000 wurden bei Torfstecharbeiten im Großen Moor die sterblichen Überreste eines jugendlichen Mädchens gefunden,

das in der vorrömischen Eisenzeit etwa vor 2700 Jahren lebte. Es handelt sich um die bisher älteste Moorleiche, die in Niedersachsen jemals gefunden wurde.

Letzte Station des Tages war „Gehannfors Hof“ wieder in Warmsen.

Die Hofanlage bekam die Samtgemeinde Uchte 1993 mit der Auflage geschenkt, den Hof der Nachwelt so zu erhalten, wie er um 1950 bewohnt und bewirtschaftet wurde.

Seit 1994 wird die Hofanlage vom Heimatverein „Gehannfors Hof“ betreut und gepflegt. Für die Kleinsten war eine Hüpfburg aufgebaut,

am Backhaus konnte frisches Brot erworben werden, im Lehrbienenhaus gab es Informationen zur Bienenzucht und in der Scheune konnte eine Ausstellung

landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen besichtigt worden. Mit tollen neuen Eindrücken ging es dann am späten Nachmittag zurück aus dem Spargel- ins Lipperland.


 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 09:55 Uhr
 
© 2010 CVJM Lockhausen