Willkommen auf der Startseite
Aktion Christbaum 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Dienstag, den 23. Januar 2018 um 13:11 Uhr

 

Wenn die Nadeln fallen…

 

… wird es Zeit für die Aktion Christbaum des CVJM Lockhauen. Weihnachten und Silvester sind vorbei undwie man die Pfunde vom reich gedeckten Tisch wieder los wird,

bleibt jedem selbst überlassen. Um das loswerden der ausgedienten Christbäume kümmert sich wie jedes Jahr der CVJM.

Wenn ihre strahlenden Tage als Christbaum vorüber sind, können die Tannen und Fichten doch noch Gutes tun.

In Lockhausen kommt seit 1977 die CVJM-Jugend und sammelt neben den Bäumen eine Spende für die Jugendarbeit ein. Bewaffnet mit den verplombten Sammelbüchsen

machten sich um 9 Uhr nach der Andacht von Jugendreferent Tobias Graf und der Ausgabe der Warnwesten fast 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei bestem Sammelwetter

an die Arbeit. Oft wurden die Sammler auch mit einer Tafel Schokolade oder anderen Süßigkeiten motiviert.

Drei Treckergespanne, gefahren von Matthias Lampenscherf, Henner Upmeyer und Karsten Wiemann waren von örtlichen Landwirten zur Verfügung gestellt worden.

Unterbrochen von einer Frühstückspause auf den drei Touren durch die Siedlung, über den Sepp und nach Kusenbaum trafen alle gegen 14 Uhr wohlbehalten wieder an der Kirche ein.

Während die Sammeldosen ausgezählt wurden, stärkten sich alle bei Hotdogs.

Und die Bilanz am Ende konnte sich sehen lassen: 2.629,03€ wurden für die Jugendarbeit gesammelt.

Der CVJM bedankt sich herzlich für die große Spendenbereitschaft, die manche Aktion im 91. Jahr des CVJM-Bestehens vereinfachen wird. Die Bäume werden übrigens der

thermischen Verwertung zugeführt und erfahren damit eine sinnvolle Nachnutzung.

 


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 13:16 Uhr
 
Sponsi 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Dienstag, den 23. Januar 2018 um 13:02 Uhr

Das Dutzend ist voll
12. Sponsorenrallye der CVJM Lockhausen und Schötmar/Werl-Aspe

Bereits zum 12. Mal umrundeten 59 Radler der beiden CVJM den Rundkurs am Schulzentrum Aspe mit Start und Ziel am Fahrradständer.
Das Prinzip der Rallye: Jeder Teilnehmer hatte sich im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren gesucht, die für jede gefahrene Runde

einen vereinbarten Betrag zahlen. Damit die Zahl der Runden auch zuverlässig bestimmt wird, waren an verschiedenen Stellen der

Strecke Rundenzähler postiert, die eine Strichliste für die Aktiven führten.
Während es hinter dem Berg (in Lockhausen) regnete, blieb es in Aspe den ganzen Vormittag trocken.

Nach der Andacht der CVJM-Vorsitzenden Cornelia Wißmann fiel um kurz nach elf der Startschuss.

Anderthalb Stunden wurde danach alles für die Stelle von Tobias Graf gegeben.

Beide CVJM unterstützen die Kirchengemeinden Lockhausen-Ahmsen und Wülfer bei der Finanzierung des Jugendreferenten.

Abgerechnet wurde am Schluss und das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Es kamen 2.376,70€ an Spendenzusagen zusammen.
In den einzelnen Altersklassen drehen Raphael Deppermann (bis 8 Jahre, 24 Kilometer), Swaantje van Gellekom (bis 12 Jahre, 33 Kilometer),

Tim Letmade (bis 17 Jahre, 39 Kilometer) und Oliver Gronau bei den Erwachsenen mit 42 Kilometern die meisten Runden.

Für den CVJM-Kreisverband Lippe war Kassenwart Rainer Fillies auf die Strecke gegangen, Pia Wattenberg legte 15 Kilometer zu Fuß zurück,

Anna Strate mit dem Laufrad 6 Kilometer und Matti (1 Jahr) und Maja (4) ließen sich von ihrem Vater im Anhänger über die Strecke kutschieren.
Neben dem Geld spielte an diesem Tag noch der Spaß und die Gemeinschaft eine große Rolle.

So hatte TenSing Knetterheide vor der Premiere von „Wir zünden den Mond an“ am 7. Oktober im Schulzentrum Aspe die Sponsorenrallye

offiziell ins Programm des ProWo (Proben-Wochenende) aufgenommen.

Auch die Band Sunshine Melody unterstützte die Radler beim Runden drehen mit Livemusik und steuerte ihren Teil zum Erfolg bei.


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 13:04 Uhr
 
Doppelkopfturnier 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 09:43 Uhr

 

 

Gut gemischt
23. Offenes Doppelkopf-Turnier des CVJM Lockhausen

Nach der Andacht von Jugendreferent Tobias Graf flogen die ersten Karten bereits kurz nach 14 Uhr über die Tische im Gemeindehaus in Lockhausen.

Der CVJM hatte zum 23. Offenen Doppelkopf-Turnier eingeladen und 36 Kartenbegeisterte waren der Einladung gefolgt. In drei Spielrunden mit

jeweils acht Spielen wurden die Besten ermittelt. Vorjahressieger Thomas Scheske konnte sich wieder vorne einreihen und belegte mit 29 Punkten einen guten 5. Platz.

Und der erste Platz musste in diesem Jahr sogar geteilt werden: Karl-Heinz Strate und Karl Zellermann siegten mit jeweils 41 Punkten,

gefolgt von Michael König (34) und Matthias Langhammer (30).

Neben Sachpreisen für alle Teilnehmer gab es für den Spieler, der nach den drei Spielrunden den letzten Platz einnahm ein neues Kartenspiel,

um bis zum nächsten Jahr genug Gelegenheit zum Üben zu haben.


 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 09:54 Uhr
 
Himmelfahrtsausflug 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 09:53 Uhr

 

CVJM im Moor

Zum traditionellen Himmelfahrtsauflug der CVJM Lockhausen und Schötmar/Werl-Aspe trafen sich 55 Mitglieder und

Freunde des CVJM

schon morgens um 8.30 Uhr am Bahnhof in Schötmar. Viele Stammgäste aus dem CVJM und früherer Ausflüge,

es waren alle Altersklassen vom Kleinkind bis zum gesetzen Alter vertreten, machten sich in Fahrgemeinschaften auf

den Weg zur Kirche in Warmsen. Nach dem Gottesdienst gab es einen Stehkaffee, bevor es wenige Kilometer weiter

nach Diepenau zum „Tor zum Moor“ ging. Bei Sonnenschein startete die Feldbahn vom Informationszentrum zu einem

zweistündigen Ausflug ins Uchter Moor. Die „Torffrau“, die die Feldbahn begleitete, gab an drei Zwischenhalten

Informationen zum Torfabbau und zur Pflanzen- und Tierwelt im Moor.

Im Jahr 2000 wurden bei Torfstecharbeiten im Großen Moor die sterblichen Überreste eines jugendlichen Mädchens gefunden,

das in der vorrömischen Eisenzeit etwa vor 2700 Jahren lebte.

Es handelt sich um die bisher älteste Moorleiche, die in Niedersachsen jemals gefunden wurde.

Letzte Station des Tages war „Gehannfors Hof“ wieder in Warmsen.

Die Hofanlage bekam die Samtgemeinde Uchte 1993 mit der Auflage geschenkt, den Hof der Nachwelt so zu erhalten,

wie er um 1950 bewohnt und bewirtschaftet wurde.

Seit 1994 wird die Hofanlage vom Heimatverein „Gehannfors Hof“ betreut und gepflegt.

Für die Kleinsten war eine Hüpfburg aufgebaut, am Backhaus konnte frisches Brot erworben werden, im Lehrbienenhaus

gab es Informationen zur Bienenzucht und in der Scheune konnte eine Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und

Maschinen besichtigt worden. Mit tollen neuen Eindrücken ging es dann am späten Nachmittag zurück aus dem Spargel- ins Lipperland.


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 12:43 Uhr
 
Jahreshauptversammlung 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Laghusemann   
Dienstag, den 21. März 2017 um 09:25 Uhr

90 Jahre und kein bisschen leise
Jahreshauptversammlung CVJM Lockhausen


Der CVJM Lockhausen zieht Bilanz für 2016: die vierzigste Aktion Christbaum und die elfte Sponsorenrallye (36 Radler mit über 1.000 Kilometern) spülten Geld in die Kasse.

Die Stelle von Jugendreferent Tobias Graf, der auch die Jungenjungschar leitet, kann damit weiter unterstützt werden.

Der CVJM engagiert sich für die Gemeinschaft mit Ferienspielen, der Kinderbibelwoche und den Jugendgruppen im Gemeindehaus.

Darüber hinaus gibt es andere Angebote und Aktionen, wie den Posaunenchor (Leitung Jens Laghusemann), die Volleyballgruppe (Claudia Laghusemann, Turnier am 9. Juli),

die Modellflieger (Michael Klocke), das jährliche Doppelkopfturnier (26. März) und die Beteiligung beim Spiel ohne Grenzen der Freiwilligen Feuerwehr.

Für das Jubiläumsjahr sind viele interessante Veranstaltungen geplant. Höhepunkte sind der lippische Jungschartag am 24. Juni in Lockhausen,

das Benefizkonzert mit Ulrike Wahren und Peter Stelle am 15 Oktober und der Auftritt der Blechbläser von „brAssMEN“ am 25. November.

Der traditionelle Himmelfahrtsausflug wird dieses Jahr ins Uchter Moor führen.

Horst Schalk als Vertreter des CVJM-Kreisverbandes eröffnete die Versammlung vor 35 Mitgliedern und Freunden mit einer Andacht.

Danach berichtete Dominic „Dodi“ Dingersen, der aus dem CVJM Lockhausen kommt und aktuell in Lübbecke als CVJM-Sekretar angestellt ist, von seiner Arbeit.

Für die Kirchengemeinde Lockhausen-Ahmsen nahm Pfarrerin Jutta Schlitzberger an der Versammlung teil und konnte eine besondere Ehrung erleben:

Heinrich Schlingheider ist 1947 in den CVJM eingetreten und damit seit 70 Jahren treues Mitglied.

Bei den Wahlen kann der Vorsitzende Hartmut Ehlert auf ein bewährtes Team bauen.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende  Tanja Lange und der erste Beisitzer, Konstantin Snelting wurden bestätigt.

Zusammen mit Schriftführer Henning Strate, Kassenwart Carsten Koziolek und Beisitzerin Claudia Laghusemann bilden sie den Vorstand.

Erwartungsgemäß wurde die Kasse von Bianca Klotz und Elke von Boehn für korrekt befunden und der Vereinsvorstand entlastet.

((BUZ)) (v. li.) Horst Schalk (Freundeskreis CVJM-Kreisverband), Heinrich Schlingheider (70 Jahre Vereinsmitglied), Tobias Graf (Jugendreferent),

Claudia Laghusemann (Beisitzerin), Konstantin Snelting (Beisitzer), Tanja Lange (2. Vorsitzende), Henning Strate (Schriftführer),

Carsten Koziolek (Kassenwart) und Hartmut Ehlert (Vorsitzender).


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. März 2017 um 09:29 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
© 2010 CVJM Lockhausen